KLIMKOWICZ // Aviation & Logistic
ÔĽŅ

‚Äěp√ľnktlich zuverl√§ssig effizient"

(on time    reliably    efficient)


Gern unterst√ľtzen wir Sie bei Aufbau und Ausbau Ihrer Dienste
mit Beratungen, gemeinsamen Lösungen und Auftragsarbeiten




‚Äěsicher strukturiert schnell"

(safe    orderly    expeditious)


Gern unterst√ľtzen wir Sie bei √úberpr√ľfung und Lizenzierungen Ihrer Dienste
mit Beratungen, gemeinsamen Lösungen und Audits



- damit Sie Ihre Vorhaben erfolgreich umsetzen können -


Vincent Klimkowicz, Dipl.-Kfm.



V.Klimkowicz

KLIMKOWICZ // Dipl.-Kfm. Vincent Klimkowicz

PORTFOLIO

ÔĽŅ

Zur rechten Zeit
am rechten Ort
- Aviation & Logistic -



Fachspezifisch und Situationsgerecht, schnell und flexibel mit kompetenten Partnern f√ľr Ihr Erfordernis

Logistik-Begleitung


  • Qualit√§tsmanagement
    ISO 9001
  • Umweltmanagement
    ISO 14001
  • Audits
  • Export-Import
    Bestimmungen
  • Zollschulung
  • DGR/ADR
  • Mitarbeiter-Schulungen
  • Arbeitsschutz-Schulungen
  • u.v.m.

Luftfahrt-Begleitung


  • QM ISO 9001 & 9100
  • Audits Luftfahrtpersonal
  • Bekannter Versender
  • Reglementierter Beauftragter
  • EU Validierer
  • TACT, OAG, Routing
  • Luftfrachtverkehr
  • Luftsicherheit
  • Peer-Luftfahrtpersonal
  • CISM - Luftfahrt
  • u.v.m.

Projekt-Begleitung


  • Partner-Netzwerk
  • Vertragsverhandlung
  • Anforderungskatalog
  • Projektvorbereitung
  • Projektmanagement
  • Projektabwicklung
  • Int. Dokumentation
  • Int. Kommunikation
  • Schnittstellendesign
  • Zielkontrolle
  • Fach-Schulung
  • Auditierung
  • u.v.m.

Qualitätsmanagement


  • Aufbau QMS
  • Anpassung QMS
  • Audit QMS
  • Schulung QMS
  • Validierung QMS
  • Prozessanalyse
  • Fehleranalyse
  • Optimierung
  • Unterst√ľtzung:
    QFD, FMEA, DoE, SPC, Q7,
    Ishikawa, Poka Yoke,
    CAQ-Implementierung
  • u.v.m.

Aktuelle Angebote & Termine

ÔĽŅ

// UnternehmerGespräch - Angebot


ab 01.06.2014; im Jahresvertrag 100,00 EUR/Monat oder Einzelgespr√§ch 145,00 EUR, √Ąnderungen vorbehalten


Unternehmensberater Unternehmensberatung Leipzig


Wanderer UnternehmerBegleitung 2014 Das UnternehmerGespräch ist eine flexible Alternative zu teuren Beratungsaufträgen.

Im Gespräch eröffnen sich neue Perspektiven und das reicht oftmals aus, um Probleme und Risiken zu strukturieren, Ihren Standort und Ziele klarer zu definieren und Sie in Ihren Entscheidungen und Vorgehen zu stärken.

F√ľr Ihr pers√∂nliches UnternehmerGespr√§ch nehme ich mir einmal im Monat 1-2 Stunden Zeit.

In einer angenehmen Atmosph√§re haben Sie die M√∂glichkeit alle unternehmerischen Vorhaben, Risiken und Bedenken sowie Fragen der aktuellen Gesch√§fts- und Betriebsf√ľhrung mit meiner Erfahrung in der Unternehmensberatung zu beleuchten.

Damit Sie Ihre Vision verwirklichen können!

// UnternehmerGespräch --> weitere Info

#Unternehmerbegleitung - mehr als warme Worte

Termine:
nach Vereinbarung

Kontaktformular








Dipl.-Kfm. Vincent KlimkowiczDipl.-Kfm.
Vincent Klimkowicz

Aktuelles & Impressionen

ÔĽŅ

UnternehmerGespräch: Wo stehen Sie?


posting: 16.09.2014, vz


>>UnternehmerBegleitung

Wanderer 2014

// UnternehmerGespräch




Wo stehen Sie?


Sie haben sich Ziele gesetzt, wollen etwas erreichen, doch der Weg ist lang.

Welche Ziele haben Sie schon erreicht?
Welche Ziele sind noch in weiter Ferne?
Welche Vorhaben warten seit langem?

Sind Sie noch auf Kurs?
Ist Ihr jetziger Standort eine gute Ausgangsbasis f√ľr den Weg nach vorn?
M√ľssen Sie etwas ver√§ndern?

Betrachten Sie wo Sie stehen.
Justieren Sie Ziele nach.
Entwickeln Sie neue Strategien.

Manchmal fehlt ein Gespr√§chspartner, der sich in Ihre Lage eines Unternehmers und Leitenden einf√ľhlen kann.
Gelegentlich brauchen Sie einen kritischen Gegenpol.
Vielfach wollen Sie, dass ein anderer mit Ihnen denkt.
Oftmals fehlt jemand, der Sie in Ihren Vorhaben bestärkt.

In einem vertrauensvollen Unternehmergespr√§ch k√∂nnen Sie mit mir Ihren Weg zur unternehmerische Vision pr√ľfen.

Jedes Hindernis, jedes Zögern und jedes Risiko, jeden Weg, jede Idee und jede Strategie werde ich mit Ihnen fachkompetent, kreativ und zielgerichtet durchdenken.
Meine Aufgabe ist es Sie auf Ihrem persönlichen Weg zum Ziel zu begleiten und Ihre Potentiale zu entwickeln und zu stärken.


Damit Sie Ihre Vision verwirklichen können!

#Unternehmerbegleitung - mehr als warme Worte



KLIMKOWICZ - Hauptseite

ÔĽŅ

Mitdenken - (un)erw√ľnscht?


posting: 16.12.2013, vz


>>UnternehmerBegleitung

Mitdenken 2013

// kooperative Fehlerkultur oder strikte Anweisungen




Mitdenken - (un)erw√ľnscht

‚ÄúWer arbeitet, macht Fehler, wer viel arbeitet, macht viele Fehler, und wer keine Fehler macht, ist ein fauler Hund.‚ÄĚ Elmar von Lukowicz - Die gr√∂√üte Fehlerquelle ist der Mensch - Wie gehen Ihr Unternehmen, die Mitarbeiter, Sie selbst mit Fehlern um? + Schulung zur Eigenverantwortung + Motivation zur offenen Kommunikation + Aufstellung klarer Anweisungen und Algorithmen + umfassende Kontrolle + Hinnehmen offensichtlicher Fehlerquellen + Abmahnen und Anprangern + Vertuschen, Geradebiegen und Verschweigen + oder ... (Ich freue mich √ľber Ihre Kommentare!) Kennen Sie Wege zur Fehlervermeidung? + Lernen aus Fehlerdokumentationen + Mitarbeitersensibilisierung + Teamressource-Schulung + Optimierung der Anweisungen und Abl√§ufe, Kaizen, + Fehlervermeidungstechniken, FMEA, Poka Yoke + u.v.m. Mit einfachen Mitteln k√∂nnen Fehler vermieden werden, bevor Sch√§den entstehen. - Dar√ľber unterhalte ich mich mit Ihnen gern, fragen kostet nichts. - #Unternehmerbegleitung - mehr als warme Worte



KLIMKOWICZ - Hauptseite

ÔĽŅ

Qualit√§tsmanagement: Worth√ľlse?


posting: 11.12.2013, vz


>>UnternehmerBegleitung

Qualitätsmanagement 2013

// Qualitätsmanagement




[Wort? Worth√ľlse? Floskel? Dogma? Werkzeug? Drohung?]

- Qualität -
, die - Substantiv, feminin - Qua|li|tät - Qualit

ä

t

Wie oft haben Sie sich schon ge√§rgert, weil etwas nicht Ihren Qualit√§tsanspr√ľchen entsprach? Hand aufs Herz, "Qualit√§t" verkn√ľpfen wir oft mit hochpreisigen G√ľtern oder sie kommt uns in den Sinn, wenn diese gerade mangelhaft erscheint. Ausschlaggebend f√ľr jede Kauf-/Nutzungsentscheidung ist ganz sicher die Summe aller Eigenschaften des Produkts oder der Dienstleistung. Entschieden wichtiger ist, dass es sich im Gebrauch bew√§hrt und wie wir die Qualit√§t f√ľr den zuk√ľnftigen Wiedergebrauch einsch√§tzen. Ganz sicher auch, wie wir √ľber Qualit√§t einer Leistung mit anderen sprechen. Schon der kleinste Makel kann auch ein sorgf√§ltig hergestelltes Produkt oder eine gewissenhafte Dienstleistung in ein schlechtes Licht r√ľcken. Dann sind wir unzufrieden und raten vom weiteren Gebrauch ab. Dabei verlieren Nachfrager und Anbieter gleicherma√üen! - Es ist das Ende eines Vertrauensverh√§ltnisses. Was steht dahinter? "Qualit√§t = Kundenzufriedenheit" Diese Formel scheint Ihnen zu einfach? In Ihren Augen steckt da vielmehr dahinter? Auf den ersten Blick gebe ich Ihnen recht. So einfach kann man Qualit√§t nicht beschreiben, geschweige erahnen, wie man sie erreicht. Jeder beurteilt Qualit√§t aus seiner sehr subjektiven Sicht. Alle Eigenschaften eines Produkts werden betrachtet und jeder wertet sie unterschiedlich. Ob Sie die "harten Eigenschaften" in Form, Material, Farbe, Haltbarkeit, Preis, Menge und allen weiteren sicht- oder messbaren Eigenschaften mehr Gewicht einr√§umen, h√§ngt ganz sicher auch vom Produkt ab. Oftmals sind uns unbewusst die "weichen Eigenschaften" wichtiger, Handhabbarkeit, Nutzen, Image, Marke, √Ąsthetik, Service, Freundlichkeit, Engagement und vieles mehr. Diese variieren noch viel st√§rker im subjektiven Empfinden. Gerade dann, wenn wir "menscheln", verschiedene Stimmungen oder Rahmenbedingungen uns beeinflussen. Wir sind Menschen - keine Maschinen! Das gilt unbenommen, egal ob wir gerade unsere Leistung erbringen oder eine Leistung konsumieren. Menschen sind verschieden, Menschen sind flexibel, Menschen sind beeinflussbar, Menschen sind emotional, Menschen sind fehlerbehaftet, Menschen sind launisch, Menschen sind sozialabh√§ngig, Menschen sind ... Kein Wunder, dass manches schief geht oder verschiedene Anspr√ľche bestehen. Der eine f√ľhlt sich nicht korrekt bedient, der andere wei√ü nicht was und wie er bedienen soll. Ein Dilemma! Es werden gro√üe Anstrengungen unternommen, um diese Dissonanz zu minimieren. Die offene Kundenkommunikation kl√§rt die W√ľnsche und M√∂glichkeiten f√ľr beide Seiten. Die offene Mitarbeiterkommunikation sensibilisiert f√ľr Fehlerpotential und das gemeinsame Ziel. Die offene Produktkommunikation garantiert Leistungen und verhindert entt√§uschte W√ľnsche. Die offene Leistungserstellung erm√∂glicht das flexible Eingehen auf Kundenw√ľnsche. Ein standardisiertes Qualit√§tsmanagementsystem erm√∂glicht die Erf√ľllung der Kundenw√ľnsche. Moment! - Standardisierte Qualit√§t? Der Gipfelt aller Bem√ľhungen ist h√§ufig ein standardisiertes Qualit√§tsmanagementsystem, welches gleich noch zertifiziert wird und Qualit√§t garantieren soll. Wenn das so einfach ist, dann m√ľsste hier der Absatz √ľber Menschen wieder gestrichen werden. Sogar international wurde mit der DIN EN ISO 9001 der Weg zur Qualit√§t festgeschrieben. Darauf basierend werden geltende ISO-Qualit√§tsnormen in produzierenden und dienstleistenden Branchen aufgestellt und zertifiziert. Vom Flugzeughersteller bis zum Arzt gibt es rechtsbindende und empfohlene Richtsysteme zur Qualit√§t. Hatten wir nicht eben festgestellt, dass jeder Qualit√§t subjektiv wahrnimmt? Sicher verstehen wir, dass die Schrauben eines Flugzeugs einem hochwertigen und belastbaren Qualit√§tsniveau entsprechen m√ľssen oder der Flugzeugmechaniker seine Arbeit gr√ľndlich testen muss. Die "harten Eigenschaften" der Qualit√§t k√∂nnen wir sehr schnell standardisieren und wir m√∂gen es auch, wenn sie direkt vergleichbar sind. Aber "weiche Eigenschaften" k√∂nnen und wollen wir oftmals gar nicht standardisiert haben. Dahinter stehen gro√ües Vertrauen und individuelle W√ľnsche. Ich setze per se voraus, dass ein Leistungsersteller seinen Fachbereich beherrscht. Ob Handwerker, Dienstleister, Verk√§ufer, Produzent, Arzt oder Pilot, ich m√∂chte, dass mein pers√∂nliches Anliegen im Mittelpunkt steht. Schwerlich wollen wir uns standardisieren lassen, noch wollen wir eine Standardbehandlung, die nicht auf unsere W√ľnsche eingeht. Im Falle eines Arztbesuches oder eines Friseurbesuchs oder Kauf eines Anzugs wird ein Standard selten das Patienten-, Klienten- oder Kundenbed√ľrfnis befriedigen. Die erlebbare Kompetenz und mein Vertrauen in die F√§higkeiten desjenigen sind ausschlaggebende Faktoren. Was soll da ein Qualit√§tsmanagementsystem bringen? "Qualit√§t = Kundenzufriedenheit" Ja, das haben Sie oben schon gelesen und es ist der Grundsatz des Qualit√§tsmanagementsystems der ISO 9000ff u.a. Betrachtet man Qualit√§t aus der Sichtweise des Kundenwunsches, so ist sonnenklar, wenn dieser erf√ľllt wird, empfindet der Kunde das als "Gute Qualit√§t". Wird er nicht erf√ľllt, spricht er von "schlechter" oder "minderwertiger" Qualit√§t. Es k√∂nnte also die beste Leistung mit den hochwertigsten Materialien geboten werden, trifft sie nicht den Wunsch oder vertrauen wir ihr nicht, ist es dahin mit der Qualit√§t. Der gute Ruf eines Arztes und unser Vertrauen in dessen F√§higkeiten kann schon unter stundenlangem Warten, einer pampigen Begr√ľ√üung und unpers√∂nlichen Abfertigen arg leiden. Genauso wenig wird er jeden Patienten, selbst bei gleicher Diagnose, immer gleich therapieren k√∂nnen. Wir sind alle keine Standardmenschen oder Standardprodukte. Das trifft wohl auf alle Branchen zu. Leistungsf√§hige Qualit√§tsmanagementsysteme Warum also Qualit√§tsmanagementsysteme installieren, die oft zeitaufwendig sind, viele Voraussetzungen fordern, h√§ufig den Arbeitsalltag belasten und deren Effekt fortw√§hrend als zweifelhaft empfunden wird? Diese Systeme sind zwar auf die Kundenzufriedenheit ausgerichtet, sie zielen jedoch auf die Ma√ünahmen, die zur Erreichung notwendig sind. Dazu geh√∂rt nicht nur die Betrachtung, was der Kunde w√ľnscht, sondern vor allem der Weg zur Erf√ľllung. Dieser Weg ist nicht standardisiert! Ein leistungsf√§higes, sinnvolles, handhabbares, nachhaltiges und wenig belastendes Qualit√§tsmanagement entwickelt sich aus den Gegebenheiten, Pr√§ferenzen der Leistungsersteller und den tats√§chlichen Kundenw√ľnschen. Entgegen mancher fertiggekauften, ordnerschweren Qualit√§tsmanagementsystem-Offerte ist das Personalisieren und Abarbeiten vorgefertigter Listen noch kein Qualit√§tsmanagement. Es erf√ľllt zumeist schon den Anspruch, dass F√§higkeiten aktuell gehalten, Mitarbeiter eingebunden und Abl√§ufe √ľberpr√ľft werden. Neben der gew√ľnschten Auseinandersetzung mit den Prozessen, sind die gew√ľnschten Effekte jedoch eher Zufall. Aus der Abarbeitung von Listen wird mancher Mitarbeiter nicht verstehen, dass auch von seiner Leistung die Kundenzufriedenheit abh√§ngt. Geschweige, wenn Kunden nicht wiederkommen oder schlechte Empfehlungen aussprechen, dass es dann um seinen Arbeitsplatz geht: "Keine Kunden - kein Verkauf" ergo "Ohne Moos - Nix los!" 300seitig gesammelte Qualit√§tsmanagementwerke, ordnerweise verteilt im Schrank, werden weder zum nachschlagen einladen, noch im laufenden Betrieb kurz zur Hand genommen, ganz abgesehen von einer zweifelhaften Aktualit√§t. Der Aufwand f√ľr Dokumentationen, Aktualisierungen, √Ąnderungen, Neufestlegungen, Fehleraufarbeitung und stetige Teamsitzungen frisst wertvolle Zeitressourcen. F√ľr das Einf√ľhren einer kooperativen Fehlervermeidung, Kommunikationskultur und Weiterentwicklung der eigenen Verfahren fehlen oft Raum und Zeit. Das System ist schnell standardisiert und der Nachweis stetiger Neubegutachtung leicht zertifizierbar. Aber ist es effektiv? Ist es effizient einsetzbar? "Unsere Kunden bleiben bei uns - denn wir sind unser Unternehmen." Darin liegt der Schl√ľssel. Wir m√∂gen Leistungserbringer, die auf unsere W√ľnsche eingehen. Umgekehrt m√∂gen wir Kunden, die offen mit uns reden und langfristige Beziehungen aufbauen. Wir m√∂gen Mitarbeiter, die sich mit unserem Unternehmen identifizieren, bei uns bleiben und sich f√ľr den gemeinsamen Erfolg engagieren. Wir geben gern einen Rabatt an gute Kunden weiter, belohnen gute Arbeit mit Boni und empfehlen gern anderen Kunden gute Leistungen. Ein leistungsf√§higes Qualit√§tsmanagement bedient sich eines wirkungsvollen, handhabbaren Systems. Es darf nicht behindern, muss schnell nutzbar und flexibel sein. Der Aufbau beginnt mit dem Festhalten der Dinge, die gut sind und unsere Klientel mag. Damit bewahren wir unsere F√§higkeiten, arbeiten neue Mitarbeiter ad√§quat ein und k√∂nnen uns verbessern. Das Festhalten aller Fehler oder Missgeschicke mag der unsch√∂nere Teil sein, zeigt aber deutlich, wo wir besser werden m√ľssen. Zur Vermeidung von Fehlern werden dann Verfahren, Bilder, Taschenkarten am Arbeitsplatz, u.v.m. erstellt - ein logischer Schritt. Findet dies regelm√§√üig statt, ist der Gro√üteil des leistungsf√§higen Qualit√§tsmanagement geschafft - ein System etabliert. Die offene Kommunikation mit unseren Kunden √ľber Qualit√§t, l√§sst schnell M√§ngelursachen finden und wirksame Gegenma√ünahmen treffen. Tun Sie sich nicht so schwer mit Ihrem Produktions-Qualit√§tsmanagement, Dienstleister-Qualit√§tsmanagement, √Ąrztliches-Qualit√§tsmanagement, Gesundheits-Qualit√§tsmanagement, Qualit√§tsmanagement-Zertifizierung, Qualit√§tsmanagement-Forderungen, Qualit√§tsmanagement-Audit. Gern stehe auch ich Ihnen zur Verf√ľgung f√ľr Aufbau neuer Systeme, √úberarbeitung und Verschlankung existierender Systeme oder einen unverbindlichen Erfahrungsaustausch. Qualit√§t ist Kundenzufriedenheit - Was sind Ihre W√ľnsche?
#Unternehmerbegleitung - mehr als warme Worte



KLIMKOWICZ - Hauptseite



Kontaktformular


Vorname Name:


Ihre EMail-Adresse/Telefonnummer:


Bitte stellen Sie Ihre Anfrage:


Mensch oder Maschine
Welches Zeichen befindet sich zwischen den beiden Einsen?



KLIMKOWICZ - Hauptseite
KLIMKOWICZ - Startseite

Unternehmen


Angebot
Profil
Team/Kooperationen
Impressum

Social-Media


KLIMKOWICZ - facebook
KLIMKOWICZ - xing
KLIMKOWICZ - google+
KLIMKOWICZ - linkedin