KLIMKOWICZ // Arzt & Praxis



„Zeit für das Wesentliche"


Sie müssen sich ganz auf Ihre Patienten konzentrieren?

- Entlastung mit einfachen Mitteln und effiziente Managementstrukturen -



Praxisführung, Patientenverwaltung, Abrechnung, Mitarbeiterentwicklung,
Qualitätsmanagement, Weiterbildung, Verwaltung, Regelungen, Dokumentation,
Investitionen, Auflagen, Überprüfungen, Nachfolge,
Konflikte und kritische Gespräche mit Patienten und Mitarbeitern
belasten oftmals Ihre fachmedizinische Arbeit.

Ihr schlankes, funktionales Qualitätmanagementsystem und
die gezielte Personalentwicklung Ihrer Mitarbeiter
können Ihnen das abnehmen.

Verhindern Sie stetige Kontrolle, zeitraubendes Nacharbeiten und Anpassung mit einfachen Mitteln.
Sie legen einmal klare Strukturen, delegierte Aufgaben, transparente Abläufe fest.
Entwickeln und sensibilisieren Sie gezielt Ihre Mitarbeiter für die motivierte, kompetente Aufgabenerfüllung.

Wir begleiten Sie beim Aufbau Ihrer individuellen Strukturen, schulen Ihre Mitarbeiter, finden mit Ihnen passende Lösungen und
stehen an Ihrer Seite bei Konflikten und schwierigen Situationen.


- damit Sie Ihre Vorhaben erfolgreich umsetzen können -


Vincent Klimkowicz, Dipl.-Kfm.



V.Klimkowicz

KLIMKOWICZ // Dipl.-Kfm. Vincent Klimkowicz

PORTFOLIO



Zeit für das Wesentliche
- Arzt & Praxis -



Zeitersparnis,
klare Strukturen und motivierte Mitarbeiter mit zielgerichteten Mitteln und kompetenten Partnern erreichen.

Praxis-Begleitung


  • Ärztliches Qualitätsmanagement
  • Praxismanagement
  • Mitarbeiterführung
  • Mitarbeiterbindung
  • Patientenakquise
  • Patientenbindung
  • Existenzsicherung
  • Nachfolgeregelung
  • Sekundäreinkommen
  • Juristische Regelungen Gemeinschaftspraxis
  • u.v.m.

Entwicklung


  • Praxisübernahme
  • Praxisgründung
  • Praxisübergabe
  • Mitarbeiterauswahl
  • Mitarbeiterentwicklung
  • Fach-Kooperationen
  • Vertragsverhandlungen
  • Gehaltsverhandlungen
  • Karriere-Entwicklung
  • Kompetenz-Entwicklung
  • Praxisnahe
    Work-Life-Balance
  • u.v.m.

Schulung


  • Qualitätsmanagement
  • Abrechnung
  • TEAM-Ressource
  • Patientengespräche
  • Mitarbeitergespräche
  • Kritische Gespräche
  • Schulungsorganisation Fachspezifika, Hygiene, 1. Hilfe, Weiterbildungspunkte
  • u.v.m.

Persönliche Begleitung


  • Sekundär Profilierung
  • Wissenschaftliche Profilierung
  • Publikationsvorbereitung
  • Vortragsvorbereitung
  • Führungsfähigkeit
  • Konflikte & Krisen
  • Mitarbeiterkonflikte
  • Patientenkonflikte
  • Behördenkonflikte
  • Work-Life-Balance
  • u.v.m.

Aktuelle Angebote & Termine



// Internes Audit - Angebot


ab 01.09.2014; einmalig 700,00 EUR, wiederkehrend 500,00 EUR, Änderungen vorbehalten



Internes Audit 2014 Das Interne Audit ist eine flexible Alternative zu teuren Beratungsanalysen.

Ihr Qualitätsmanagementsystem beinhaltet regelmäßige interne Audits.
Nutzen Sie diese, um alte Strukturen aufzubrechen und den Praxisalltag nach Ihren Wünschen zu gestalten.
Mit der Unterstützung eines externen, zertifizierten Auditors schärfen Sie Ihren Blick und erhalten praxisnahe Impulse für Ihre Entwicklung. Mit dem neutralen Auditor sprechen Mitarbeiter häufig offener über Probleme und Verbesserungsvorschläge. Gezielte Rückfragen verdeutlichen Ihren Mitarbeitern die wichtigen Aufgaben und geben Ihnen klare Einblicke in Abläufe.

Ihnen erleichtert die Auswertung, fachkompetente Unterstützung und Sensibilisierung der Mitarbeiter die klare Zieldefinition, das Verständnis und die Motivation für die gemeinsame Aufgabe.

Profitieren Sie von der externen Expertise, vielfältigen Lösungsansätzen anderer Klienten und der gezielten Kommunikation mit Ihrem Team.

Damit Sie Ihre Vision verwirklichen können!

// Internes Audit --> weitere Info

#KLIMKOWICZ // Arzt & Praxis- Zeit für das Wesentliche

Termine:
nach Vereinbarung

Kontaktformular














Dipl.-Kfm. Vincent KlimkowiczDipl.-Kfm.
Vincent Klimkowicz


// UnternehmerGespräch - Angebot


ab 01.06.2014; im Jahresvertrag 100,00 EUR/Monat oder Einzelgespräch 145,00 EUR, Änderungen vorbehalten


Unternehmensberater Unternehmensberatung Leipzig


Wanderer UnternehmerBegleitung 2014 Das UnternehmerGespräch ist eine flexible Alternative zu teuren Beratungsaufträgen.

Im Gespräch eröffnen sich neue Perspektiven und das reicht oftmals aus, um Probleme und Risiken zu strukturieren, Ihren Standort und Ziele klarer zu definieren und Sie in Ihren Entscheidungen und Vorgehen zu stärken.

Für Ihr persönliches UnternehmerGespräch nehme ich mir einmal im Monat 1-2 Stunden Zeit.

In einer angenehmen Atmosphäre haben Sie die Möglichkeit alle unternehmerischen Vorhaben, Risiken und Bedenken sowie Fragen der aktuellen Geschäfts- und Betriebsführung mit meiner Erfahrung in der Unternehmensberatung zu beleuchten.

Damit Sie Ihre Vision verwirklichen können!

// UnternehmerGespräch --> weitere Info

#Unternehmerbegleitung - mehr als warme Worte

Termine:
nach Vereinbarung

Kontaktformular








Dipl.-Kfm. Vincent KlimkowiczDipl.-Kfm.
Vincent Klimkowicz

Aktuelles & Impressionen



UnternehmerGespräch: Wo stehen Sie?


posting: 16.09.2014, vz


>>UnternehmerBegleitung

Wanderer 2014

// UnternehmerGespräch




Wo stehen Sie?


Sie haben sich Ziele gesetzt, wollen etwas erreichen, doch der Weg ist lang.

Welche Ziele haben Sie schon erreicht?
Welche Ziele sind noch in weiter Ferne?
Welche Vorhaben warten seit langem?

Sind Sie noch auf Kurs?
Ist Ihr jetziger Standort eine gute Ausgangsbasis für den Weg nach vorn?
Müssen Sie etwas verändern?

Betrachten Sie wo Sie stehen.
Justieren Sie Ziele nach.
Entwickeln Sie neue Strategien.

Manchmal fehlt ein Gesprächspartner, der sich in Ihre Lage eines Unternehmers und Leitenden einfühlen kann.
Gelegentlich brauchen Sie einen kritischen Gegenpol.
Vielfach wollen Sie, dass ein anderer mit Ihnen denkt.
Oftmals fehlt jemand, der Sie in Ihren Vorhaben bestärkt.

In einem vertrauensvollen Unternehmergespräch können Sie mit mir Ihren Weg zur unternehmerische Vision prüfen.

Jedes Hindernis, jedes Zögern und jedes Risiko, jeden Weg, jede Idee und jede Strategie werde ich mit Ihnen fachkompetent, kreativ und zielgerichtet durchdenken.
Meine Aufgabe ist es Sie auf Ihrem persönlichen Weg zum Ziel zu begleiten und Ihre Potentiale zu entwickeln und zu stärken.


Damit Sie Ihre Vision verwirklichen können!

#Unternehmerbegleitung - mehr als warme Worte



KLIMKOWICZ - Hauptseite



Mitdenken - (un)erwünscht?


posting: 16.12.2013, vz


>>UnternehmerBegleitung

Mitdenken 2013

// kooperative Fehlerkultur oder strikte Anweisungen




Mitdenken - (un)erwünscht

“Wer arbeitet, macht Fehler, wer viel arbeitet, macht viele Fehler, und wer keine Fehler macht, ist ein fauler Hund.” Elmar von Lukowicz - Die größte Fehlerquelle ist der Mensch - Wie gehen Ihr Unternehmen, die Mitarbeiter, Sie selbst mit Fehlern um? + Schulung zur Eigenverantwortung + Motivation zur offenen Kommunikation + Aufstellung klarer Anweisungen und Algorithmen + umfassende Kontrolle + Hinnehmen offensichtlicher Fehlerquellen + Abmahnen und Anprangern + Vertuschen, Geradebiegen und Verschweigen + oder ... (Ich freue mich über Ihre Kommentare!) Kennen Sie Wege zur Fehlervermeidung? + Lernen aus Fehlerdokumentationen + Mitarbeitersensibilisierung + Teamressource-Schulung + Optimierung der Anweisungen und Abläufe, Kaizen, + Fehlervermeidungstechniken, FMEA, Poka Yoke + u.v.m. Mit einfachen Mitteln können Fehler vermieden werden, bevor Schäden entstehen. - Darüber unterhalte ich mich mit Ihnen gern, fragen kostet nichts. - #Unternehmerbegleitung - mehr als warme Worte



KLIMKOWICZ - Hauptseite



Qualitätsmanagement: Worthülse?


posting: 11.12.2013, vz


>>UnternehmerBegleitung

Qualitätsmanagement 2013

// Qualitätsmanagement




[Wort? Worthülse? Floskel? Dogma? Werkzeug? Drohung?]

- Qualität -
, die - Substantiv, feminin - Qua|li|tät - Qualit

ä

t

Wie oft haben Sie sich schon geärgert, weil etwas nicht Ihren Qualitätsansprüchen entsprach? Hand aufs Herz, "Qualität" verknüpfen wir oft mit hochpreisigen Gütern oder sie kommt uns in den Sinn, wenn diese gerade mangelhaft erscheint. Ausschlaggebend für jede Kauf-/Nutzungsentscheidung ist ganz sicher die Summe aller Eigenschaften des Produkts oder der Dienstleistung. Entschieden wichtiger ist, dass es sich im Gebrauch bewährt und wie wir die Qualität für den zukünftigen Wiedergebrauch einschätzen. Ganz sicher auch, wie wir über Qualität einer Leistung mit anderen sprechen. Schon der kleinste Makel kann auch ein sorgfältig hergestelltes Produkt oder eine gewissenhafte Dienstleistung in ein schlechtes Licht rücken. Dann sind wir unzufrieden und raten vom weiteren Gebrauch ab. Dabei verlieren Nachfrager und Anbieter gleichermaßen! - Es ist das Ende eines Vertrauensverhältnisses. Was steht dahinter? "Qualität = Kundenzufriedenheit" Diese Formel scheint Ihnen zu einfach? In Ihren Augen steckt da vielmehr dahinter? Auf den ersten Blick gebe ich Ihnen recht. So einfach kann man Qualität nicht beschreiben, geschweige erahnen, wie man sie erreicht. Jeder beurteilt Qualität aus seiner sehr subjektiven Sicht. Alle Eigenschaften eines Produkts werden betrachtet und jeder wertet sie unterschiedlich. Ob Sie die "harten Eigenschaften" in Form, Material, Farbe, Haltbarkeit, Preis, Menge und allen weiteren sicht- oder messbaren Eigenschaften mehr Gewicht einräumen, hängt ganz sicher auch vom Produkt ab. Oftmals sind uns unbewusst die "weichen Eigenschaften" wichtiger, Handhabbarkeit, Nutzen, Image, Marke, Ästhetik, Service, Freundlichkeit, Engagement und vieles mehr. Diese variieren noch viel stärker im subjektiven Empfinden. Gerade dann, wenn wir "menscheln", verschiedene Stimmungen oder Rahmenbedingungen uns beeinflussen. Wir sind Menschen - keine Maschinen! Das gilt unbenommen, egal ob wir gerade unsere Leistung erbringen oder eine Leistung konsumieren. Menschen sind verschieden, Menschen sind flexibel, Menschen sind beeinflussbar, Menschen sind emotional, Menschen sind fehlerbehaftet, Menschen sind launisch, Menschen sind sozialabhängig, Menschen sind ... Kein Wunder, dass manches schief geht oder verschiedene Ansprüche bestehen. Der eine fühlt sich nicht korrekt bedient, der andere weiß nicht was und wie er bedienen soll. Ein Dilemma! Es werden große Anstrengungen unternommen, um diese Dissonanz zu minimieren. Die offene Kundenkommunikation klärt die Wünsche und Möglichkeiten für beide Seiten. Die offene Mitarbeiterkommunikation sensibilisiert für Fehlerpotential und das gemeinsame Ziel. Die offene Produktkommunikation garantiert Leistungen und verhindert enttäuschte Wünsche. Die offene Leistungserstellung ermöglicht das flexible Eingehen auf Kundenwünsche. Ein standardisiertes Qualitätsmanagementsystem ermöglicht die Erfüllung der Kundenwünsche. Moment! - Standardisierte Qualität? Der Gipfelt aller Bemühungen ist häufig ein standardisiertes Qualitätsmanagementsystem, welches gleich noch zertifiziert wird und Qualität garantieren soll. Wenn das so einfach ist, dann müsste hier der Absatz über Menschen wieder gestrichen werden. Sogar international wurde mit der DIN EN ISO 9001 der Weg zur Qualität festgeschrieben. Darauf basierend werden geltende ISO-Qualitätsnormen in produzierenden und dienstleistenden Branchen aufgestellt und zertifiziert. Vom Flugzeughersteller bis zum Arzt gibt es rechtsbindende und empfohlene Richtsysteme zur Qualität. Hatten wir nicht eben festgestellt, dass jeder Qualität subjektiv wahrnimmt? Sicher verstehen wir, dass die Schrauben eines Flugzeugs einem hochwertigen und belastbaren Qualitätsniveau entsprechen müssen oder der Flugzeugmechaniker seine Arbeit gründlich testen muss. Die "harten Eigenschaften" der Qualität können wir sehr schnell standardisieren und wir mögen es auch, wenn sie direkt vergleichbar sind. Aber "weiche Eigenschaften" können und wollen wir oftmals gar nicht standardisiert haben. Dahinter stehen großes Vertrauen und individuelle Wünsche. Ich setze per se voraus, dass ein Leistungsersteller seinen Fachbereich beherrscht. Ob Handwerker, Dienstleister, Verkäufer, Produzent, Arzt oder Pilot, ich möchte, dass mein persönliches Anliegen im Mittelpunkt steht. Schwerlich wollen wir uns standardisieren lassen, noch wollen wir eine Standardbehandlung, die nicht auf unsere Wünsche eingeht. Im Falle eines Arztbesuches oder eines Friseurbesuchs oder Kauf eines Anzugs wird ein Standard selten das Patienten-, Klienten- oder Kundenbedürfnis befriedigen. Die erlebbare Kompetenz und mein Vertrauen in die Fähigkeiten desjenigen sind ausschlaggebende Faktoren. Was soll da ein Qualitätsmanagementsystem bringen? "Qualität = Kundenzufriedenheit" Ja, das haben Sie oben schon gelesen und es ist der Grundsatz des Qualitätsmanagementsystems der ISO 9000ff u.a. Betrachtet man Qualität aus der Sichtweise des Kundenwunsches, so ist sonnenklar, wenn dieser erfüllt wird, empfindet der Kunde das als "Gute Qualität". Wird er nicht erfüllt, spricht er von "schlechter" oder "minderwertiger" Qualität. Es könnte also die beste Leistung mit den hochwertigsten Materialien geboten werden, trifft sie nicht den Wunsch oder vertrauen wir ihr nicht, ist es dahin mit der Qualität. Der gute Ruf eines Arztes und unser Vertrauen in dessen Fähigkeiten kann schon unter stundenlangem Warten, einer pampigen Begrüßung und unpersönlichen Abfertigen arg leiden. Genauso wenig wird er jeden Patienten, selbst bei gleicher Diagnose, immer gleich therapieren können. Wir sind alle keine Standardmenschen oder Standardprodukte. Das trifft wohl auf alle Branchen zu. Leistungsfähige Qualitätsmanagementsysteme Warum also Qualitätsmanagementsysteme installieren, die oft zeitaufwendig sind, viele Voraussetzungen fordern, häufig den Arbeitsalltag belasten und deren Effekt fortwährend als zweifelhaft empfunden wird? Diese Systeme sind zwar auf die Kundenzufriedenheit ausgerichtet, sie zielen jedoch auf die Maßnahmen, die zur Erreichung notwendig sind. Dazu gehört nicht nur die Betrachtung, was der Kunde wünscht, sondern vor allem der Weg zur Erfüllung. Dieser Weg ist nicht standardisiert! Ein leistungsfähiges, sinnvolles, handhabbares, nachhaltiges und wenig belastendes Qualitätsmanagement entwickelt sich aus den Gegebenheiten, Präferenzen der Leistungsersteller und den tatsächlichen Kundenwünschen. Entgegen mancher fertiggekauften, ordnerschweren Qualitätsmanagementsystem-Offerte ist das Personalisieren und Abarbeiten vorgefertigter Listen noch kein Qualitätsmanagement. Es erfüllt zumeist schon den Anspruch, dass Fähigkeiten aktuell gehalten, Mitarbeiter eingebunden und Abläufe überprüft werden. Neben der gewünschten Auseinandersetzung mit den Prozessen, sind die gewünschten Effekte jedoch eher Zufall. Aus der Abarbeitung von Listen wird mancher Mitarbeiter nicht verstehen, dass auch von seiner Leistung die Kundenzufriedenheit abhängt. Geschweige, wenn Kunden nicht wiederkommen oder schlechte Empfehlungen aussprechen, dass es dann um seinen Arbeitsplatz geht: "Keine Kunden - kein Verkauf" ergo "Ohne Moos - Nix los!" 300seitig gesammelte Qualitätsmanagementwerke, ordnerweise verteilt im Schrank, werden weder zum nachschlagen einladen, noch im laufenden Betrieb kurz zur Hand genommen, ganz abgesehen von einer zweifelhaften Aktualität. Der Aufwand für Dokumentationen, Aktualisierungen, Änderungen, Neufestlegungen, Fehleraufarbeitung und stetige Teamsitzungen frisst wertvolle Zeitressourcen. Für das Einführen einer kooperativen Fehlervermeidung, Kommunikationskultur und Weiterentwicklung der eigenen Verfahren fehlen oft Raum und Zeit. Das System ist schnell standardisiert und der Nachweis stetiger Neubegutachtung leicht zertifizierbar. Aber ist es effektiv? Ist es effizient einsetzbar? "Unsere Kunden bleiben bei uns - denn wir sind unser Unternehmen." Darin liegt der Schlüssel. Wir mögen Leistungserbringer, die auf unsere Wünsche eingehen. Umgekehrt mögen wir Kunden, die offen mit uns reden und langfristige Beziehungen aufbauen. Wir mögen Mitarbeiter, die sich mit unserem Unternehmen identifizieren, bei uns bleiben und sich für den gemeinsamen Erfolg engagieren. Wir geben gern einen Rabatt an gute Kunden weiter, belohnen gute Arbeit mit Boni und empfehlen gern anderen Kunden gute Leistungen. Ein leistungsfähiges Qualitätsmanagement bedient sich eines wirkungsvollen, handhabbaren Systems. Es darf nicht behindern, muss schnell nutzbar und flexibel sein. Der Aufbau beginnt mit dem Festhalten der Dinge, die gut sind und unsere Klientel mag. Damit bewahren wir unsere Fähigkeiten, arbeiten neue Mitarbeiter adäquat ein und können uns verbessern. Das Festhalten aller Fehler oder Missgeschicke mag der unschönere Teil sein, zeigt aber deutlich, wo wir besser werden müssen. Zur Vermeidung von Fehlern werden dann Verfahren, Bilder, Taschenkarten am Arbeitsplatz, u.v.m. erstellt - ein logischer Schritt. Findet dies regelmäßig statt, ist der Großteil des leistungsfähigen Qualitätsmanagement geschafft - ein System etabliert. Die offene Kommunikation mit unseren Kunden über Qualität, lässt schnell Mängelursachen finden und wirksame Gegenmaßnahmen treffen. Tun Sie sich nicht so schwer mit Ihrem Produktions-Qualitätsmanagement, Dienstleister-Qualitätsmanagement, Ärztliches-Qualitätsmanagement, Gesundheits-Qualitätsmanagement, Qualitätsmanagement-Zertifizierung, Qualitätsmanagement-Forderungen, Qualitätsmanagement-Audit. Gern stehe auch ich Ihnen zur Verfügung für Aufbau neuer Systeme, Überarbeitung und Verschlankung existierender Systeme oder einen unverbindlichen Erfahrungsaustausch. Qualität ist Kundenzufriedenheit - Was sind Ihre Wünsche?
#Unternehmerbegleitung - mehr als warme Worte



KLIMKOWICZ - Hauptseite



Kontaktformular


Vorname Name:


Ihre EMail-Adresse/Telefonnummer:


Bitte stellen Sie Ihre Anfrage:


Mensch oder Maschine
Welches Zeichen befindet sich zwischen den beiden Einsen?



KLIMKOWICZ - Hauptseite
KLIMKOWICZ - Startseite

Unternehmen


Angebot
Profil
Team/Kooperationen
Impressum

Social-Media


KLIMKOWICZ - facebook
KLIMKOWICZ - xing
KLIMKOWICZ - google+
KLIMKOWICZ - linkedin